Charlott Meisel

»Ich wollte immer das größte Pferd haben«
Malerei
20. Juli – 1. September 2024
Vernissage: 20. Juli, 11 Uhr
Workshop: »Porträtzeichnen«
Freitag, den 9. August von 14.00 –17.00 Uhr

Kids TV Corner
Oil and acrylic on canvas, 2023, 180 x 140 cm, Detail
Kids TV Corner
Oil and acrylic on canvas, 2023, 180 x 140 cm, Detail

Charlott Meisel
»Ich wollte immer das größte Pferd haben«

Zur Ausstellung und Eröffnung am Samstag, dem 20. Jui 2024, 11.00 Uhr möchten wir Sie und Ihre Freunde recht herzlich einladen.

Laudatio: Leonhard Wachter
Musik: Josefine Schlät, Bal Folk

Workshop mit Charlott Meisel
»Genauer hinsehen lernen –
Portrait-Studien in Licht und Schatten«
9. August 2024, 14.00 – 17.00 Uhr
(Anmeldung erbeten)
Meine malerische Arbeit beschäftigt sich mit Gefühlszuständen und Empfindungen, die wir alle auf die ein oder andere Art im Alltag wahrnehmen. Diese Inhalte vermitteln persönliche Geschichten, die auf meinen Erfahrungen vom Umgang mit psychischen Erkrankungen, Depressionen oder der Verarbeitung von Alltagssituationen als Frau in einer heute noch stark männlich dominierten Gesellschaft handeln.
Jeder Bildraum vermittelt den Eindruck eines Momentes, in dem er ein Tunnel gleich eines Kaninchenlochs wird, der Gegenstände, Umgebung und Flächen durcheinander bringt, herumwirbelt und komplett verschluckt. Mein eigenes Vokabular funktioniert ähnlich einer Codierscheibe. So stehen Personen, Tiere und Farben sinnbildlich im Raum und erfüllen nie ihre eigentliche Aufgabe. Sie verkörpern Gefühle, erklären Orte und bilden meist den zentralen Fokus meiner Arbeit.
Das Spiel mit Licht und Schatten, sowie die Varianz im Farbauftrag zeigen dabei Wertigkeiten im Bildraum und Zusammenhänge verschiedener Bildelemente auf, die ich collagierend übereinander lege.



Kitschige, dekorative Elemente fordern gruselige Fratzen heraus. Der Kontrast zwischen dem Schönen und der Furcht vor Ablehnung, Ungewissheit und dem eigenen Ungenügen ist allgegenwärtig.


In der Ausstellung „ich wollte immer das größte Pferd haben“, in der Rathausgalerie in Grimma zeige ich Arbeiten, die mich auf meiner Reise von Leipzig aus nach Halle, über Portugal und Finnland und wieder zurück, begleitet und geformt haben. Jede Leinwand bespricht dabei ein Stück des Weges, eine Erinnerung oder einen Konflikt, den ich malerisch narrativ verarbeite. 
Die Ausstellung stellt eine kurze Rast und damit ein vorübergehendes Ankommen in einer heilen Welt, aus ineinander greifenden Motiven dar, die in ihrer Mischung aus witzig und bitterem Ernst den Weg bis hier hin zu erinnern versuchen.
Willkommen im Abenteuerland (Ich wurde auch nicht gefragt ob ich hier hin wollte).


Vita AUSBILDUNG/ KURSE/ KENNTNISSE

2024

Vorbereitung auf das Diplom im Dezember 2024
2023
Arbeit als freiberufliche Galeristin und Kuratorin in Leipzig
Kuration und Betreuung des Messestandes der Galerie Erik Bausmann, Halle (Saale) auf der art Karlsruhe 2023
Gastsemester in der Klasse von Prof. Pia Linz, an der Universität Weißensee, Berlin
2022
Anstellung in der Galerie Erik Bausmann, Halle (Saale) als Assistenz der Galerieleitung
Mitglied der Berufungskommission für die „Professur für Malerei und Grafische Praxis“ (W2),
Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, Halle (Saale), Deutschland

Mitglied im Rat der Studienkommission,
Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, Halle (Saale), Deutschland
BURG Buddy und offizielle Ansprechpartnerin der Malklasse für Studieninteressierte
2021
Gründung der Galerie MEGAPHON als Projektraum für junge Künstler in und um Sachsen-Anhalt als alleinige Geschäftsführerin

HiWi (studentische Hilfskraft) der Malklasse, Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, Halle (Saale), Deutschland


seit dem: Betreuung der Bewerbungsverfahren der Hochschule und Mitgliedschaft im Entscheidungsgremium
2019
Studium an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, Halle (Saale) in der Klasse für Malerei
2017
Abitur
1998
geboren in Leipzig

EXHIBITIONS/ AWARDS / NOMINATIONS
2024
nominated for the art award Förderpreis für Gegenständliche Kunst, Bodenseekreis
2024
jung+gegenständlich, Meersburg, Germany


2023
nominated for the art award exhibition Günzburg Kunstpreis der Stadt Günzburg OFF-Art 2023, Bayern, Germany

ONE ARTIST SHOWS
2024
We can not have this conversation again, CHARTER Galerie, Leipzig, Germany
2023
Bergauf gallery Goldstudio60, Halle (Saale), Germany

2022 
Living for the weekend gallery Goldstudio60, Halle (Saale), Germany GROUP EXHIBITIONS

2024
DÈJÀ VU – Dialogue Academy exhibition, Dialogue Galerie, Lissabon, Portugal
2023
Rover – Group exhibition of the painting class of Prof. Tilo Baumgärtel, MARS Frankfurt, Frankfurt am Main, Germany

Kunstpreis der Stadt Günzburg OFF-ART 2023, Günzburg, Deutschland


Dorf Eigen Art 2023 Oelshausen, Germany

Kein Mensch weit und breit,
Alte Handelsschule Leipzig, ars avanti art association, Germany


2022
Witterungsbedingt Saxon State Agency for Private Broadcasting and New Media (SLM ), Leipzig, Germany

STG+P Group exhibition of the painting class of Prof. Tilo Baumgärtel, Gallery Raum für Grafik, Halle (Saale),
Germany

2019
Painting class of Tilo Baumgärtel Group exhibition, Spinnerei Leipzig, Halle 14 UG, Germany
Menschwerdung exhibition at the café „LeCroissant“, Halle (Saale), Germany

Annual exhibition Burg Giebichenstein University of Art and Design, Halle (Saale), Germany


2018
Gesammelte Werke (collected work), Leipzig School of Design, Leipzig, Germany

ART FAIRS


2023
art KARLSRUHE, gallery Erik Bausmann