Galerie

Bei einem Besuch der Rathausgalerie Grimma ist die Begegnung mit Kunst untrennbar mit dem Erlebnis der Architektur und Geschichte des rund 500 Jahre alten Rathauses verbunden.


Über uns

Die Galerie gehört zu den kulturellen Attraktionen der Stadt, die auch über die Region hinaus große Beachtung finden. Das qualitativ hochwertige Ausstellungsprogramm der Rathausgalerie wird mit Lesungen, Konzerten und Vorträgen bereichert.

Programm

Ein Schwerpunkt der Galerie besteht in der Präsentation des bildkünstlerischen Schaffens der Muldental-Region, in der zahlreiche namhafte Künstler*innen beheimatet sind, als Beispiele genannt seien Dietrich Burger, Christine und Wolfram Ebersbach, Hans-Peter Hund, Christiane und Andreas Wachter. Regelmäßig widmet die Galerie Ausstellungen herausragenden Vertretern der Leipziger Schule vor 1989 wie Frank Ruddigkeit, Werner Tübke und Wolfgang Mattheuer. Aus aktuellen Anlässen organisiert die Galerie thematische Sonderausstellungen z.B. mit Grimmas Partnerstadt Gezer (Israel) oder mit international herausragenden Künstlerpersönlichkeiten.

Räume

Die Galerieräume befinden sich in der ehemaligen Wachstube der Husaren und im Tonnengewölbe des Rathauses. Der imposante Renaissancebau stammt aus dem 15./16.Jahrhundert. Nachdem die Räumlichkeiten 2002 und 2013 infolge verheerender Hochwasser stark in Mitleidenschaft gezogen worden waren, wurden sie jeweils durch aufwändige Rekonstruktions- und Sanierungsmaßnahmen denkmalgerecht und besucherfreundlich wiederhergestellt.

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag von 15:00 –17:00 Uhr.
Montag bis Mittwoch geschlossen.