Frank Ruddigkeit

- Steckbrief -
Malerei & Grafik

Selbstbefragungen eines virtuosen Zeichners

...zeigt der Förderkreis für Kunst und Kultur in Grimma in der Rathausgalerie Werke des Leipziger Künstlers Frank Ruddigkeit. 1939 in Grenzberg/Ostpreußen (heute Pridorozhnoye) geboren, studierte er 1957 bis 1962 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Heinz Wagner und Hans Mayer-Foreyt. Ab 1964 wirkte er als freischaffender Maler, Grafiker, Bildhauer und Medailleur. Von 1974 bis 2004 lehrte Frank Ruddigkeit an der Burg Giebichenstein (Hochschule für Kunst und Design) in Halle und wurde 1981 zum Professor berufen. Sein umfangreiches Werk ist in zahlreichen Sammlungen vertreten und im öffentlichen Raum präsent.
Die Ausstellung unter dem Titel „Steckbrief“ weist Ruddigkeit als virtuosen Zeichner aus und macht Selbstbildnisse als Metaphern für Lebenssituationen transparent. Bei dem Künstler, der in seinem gesamten Schaffen Leben und Tod, Krieg und Frieden, Himmel und Hölle reflektiert, lassen sich auch seine Selbstbefragungen nicht von großen existenziellen Themen trennen.

1. Abbildung: Frank Ruddigkeit „Streit mit der Katze“ 1984, Rötel, Sammlung Wybories (Leipzig)

Wegen der Corona-Beschränkungen ist die Galerie momentan bis auf Weiteres geschlossen.